gutes Wirtschaften
ist mehr als
finanzielle Planung

Tätigkeiten und Referenzen

Birgit Bürkin

Diplom-Haushaltswissenschaftlerin (Universität Hohenheim)

“Für mich ist das Haushaltsbudget ein Spiegel des Haushalts. Ich sehe darin nicht nur Zahlen, sondern wie ein Haushalt, eine Familie wirtschaftet. Es ist Dreh- und Angelpunkt für Analyse, Diagnose und Planung, für die Strukturierung der Komplexität, die mit erfolgreichem Haushaltsmanagement verbunden sind. Budgetberatung ist für mich eine Beratungsleistung mit vielen Schnittstellen zu anderen Fachberatungen. Diese zu erkennen und entsprechend in der Beratung zu berücksichtigen erfordert Professionalität. Deshalb setze ich mich seit 2009 in der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. für die Professionalisierung dieses Beratungsgebietes ein.”

_58V1203

Referenzen:

  • EU-Projekt “Pilot Project for the Development of a Common Methodology on Reference Budgets in Europe“ Mitwirkung im deuschen Expertenteam 2014 – 2015
  • SOFA-Projekt “Familie und Geld” in Frankfurt: Konzeption und Seminarleitung der SOFA Multiplikatorenschulung “Familie und Geld” seit 2011
  • KOMPASS GELD- Netzwerk Schuldenprävention Main-Taunus in Eschborn: Beratungstätigkeit 2007 & 2012, Coaching des Teams seit 2013
  • Mikrosozialkredit Main-Taunus: Idee und Konzeption. Umsetzung im Modellprojekt “Mikrosozialkredit Main-Taunus” zusammen mit dem Caritasverband Main-Taunus seit 2010
  • Katholische Familienbildung Frankfurt: Beratungsangebot Familie und Geld
  • Zentrum Familie Frankfurt: Beratungsangebot Familie und Geld
  • Internationales Familienzentrum Frankfurt: Beratungsangebot Familie und Geld
  • In Via Mein-Werk-Institut Paderborn (Seminar “Haushalten und Umgang mit Geld” im Lehrgang HOT)
  • Verbraucherzentrale Hessen (2007:Projekt Lehrerinfothek)
  • Fachhochschule Frankfurt (2006-2008 Seminar Budgetberatung in der Familie im Diplomstudiengang Sozialpädagogik)
  • Projektumsetzung “Bank und Jugend im Dialog” in Hessen 2006/2007
  • Sowie weitere Seminare, Vorträge und Projekte

Im Rahmen der Mitgliedschaft im Fachausschuss Beratung für Haushalt und Verbrauch sowie während der Vorstandstätigkeit (2009-2013) bei der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V.:

  • Mitwirkung am Projekt “Referenzbudgets für Medianhaushalte”
  • Mitwirkung an der Veröffentlichung: Preuße et al. 2013: Referenzdaten für Haushaltsbudgets & Leitfaden für die Budgetberatung. Hrsg. Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V., Osnabrück
  • Projektbeteiligung am ecdn-Projekt “Reference Budgets vor Social Inclusion”
  • Projektbeteiligung an der GRUNDTVIG-Lernpartnerschaft “Social Inclusion and Dignity in Old Age & participatory approaches to use reference budgets” 2012 – 2014